Alle Fakten über Bienenwachstücher

We proudly present: Einst in Tante Idas Tagebuch entdeckt, in Übersee wiedergefunden, dann eine ganze Weile am Rezept getüftelt, sind wir sehr stolz, dir Bienenwachstücher aus eigener Imkerei und in Deutschland von unseren Händen produziert anbieten zu können.

"WIR", das sind Mutter & Tochter mit einer Leidenschaft für ökologische Bienenhaltung, die Bienen selbst, ihre Gaben und die Natur. Mach mit uns die Welt ein kleines Stückchen besser und ersetze wo immer möglich Plastikfolie durch eine umweltfreundliche Alternative!

 

 

Was kann das Bienenwachstuch?

Durch die Wärme deiner Hände schmiegt es sich an angeschnittenes Obst und Gemüse, Kräuter, um Käse, Brot und Sandwiches, deckt Schüsseln, Schalen und Becher ab. Durch die Rezeptur ist es luftdurchlässig und antiseptisch. Es schützt deine Lebensmittel wie eine zweite Haut und macht sie somit länger haltbar. Probiere es aus! Wickel deine Lebensmittel darin ein und halte die Enden kurz fest, damit das Wachs haften kann. Anschließend kannst du es in den Kühlschrank legen oder zum nächsten Grillabend mitnehmen und sogar einfrieren. 

 

Welche Rohstoffe verwenden wir für dein Bienenwachstuch? 

Wir verwenden nur ausgesuchte Rohstoffe aus zertifiziertem Bio-Anbau!

Die GOTS-zertifizierte Baumwolle wird in Deutschland in unserer Nähe mit veganen Farbstoffen bedruckt. Das Bienenwachs kommt von Biolandimkern und ist auf Pestizidfreiheit und Reinheit untersucht. Baumharz beziehen wir aus einer traditionellen Pecherei aus Österreich. Unser Bio-Jojobaöl stammt aus Israel. Bei der veganen Variante ersetzen wir das Bienenwachs durch pflanzliches Wachs aus Deutschland.

 

Wie entsteht Bienenwachs?

Jede Biene besitzt Wachsdrüsen, mit denen sie das Wachs produziert. Daraus bauen die Bienen ihre Waben, ziehen darin ihre Brut auf, lagern Honig und Pollen. Um unsere Bienenvölker gesund zu erhalten, werden die Waben im Jahresrhythmus nach und nach ausgetauscht und daraus Wachs gewonnen. Bisher stellten wir daraus Kerzen her, was jedoch viel zu schade ist und das Potenzial des Wachses nicht voll ausschöpft. 

Mit unseren Wachstücher leistest du einerseits einen wertvollen Beitrag für die Umwelt UND hältst damit deine Lebensmittel frisch - zwei Fliegen mit einer Klappe!   

 

Welche Temperatur ist gut für mein Wachstuch?

Du solltest es bei normalen Temperaturen aufbewahren, zum Beispiel in deiner Küche. Die Temperaturen im Kühlschrank und sogar Frost macht es hervorragend mit, nur zu viel Wärme tut ihm nicht gut. Daher lege es bitte nicht in die pralle Sonne oder ins heiße Auto. 

 

Was darf ich damit nicht einpacken?

Rohes Fleisch und roher Fisch sind nicht geeignet für dein Wachstuch.

 

Wie funktioniert die Reinigung?

Nach Gebrauch wasche es einfach mit kaltem(!) Wasser und alkoholfreiem Spülmittel und lass es an der Luft trocknen. Bei guter Pflege wird es dir monatelang Freude machen!

 

Gibt es die Wachstücher auch als vegane Variante?

Wir sind gerade daran, das Bienenwachs durch pflanzliches Wachs aus Deutschland zu ersetzen. Somit können wir unsere Produkte bald wieder auch vegan anbieten. Leider ist dieser Rohstoff sehr teuer, daher sind wir gezwungen diesen Aufpreis weiterzugeben.

 

Ist die Verpackung auch umweltfreundlich?

Klar! Wir legen sehr viel Wert auf Nachhaltigkeit, daher verpacken wir unsere Wachstücher in PEFC-zertifizierte Versandtaschen aus Vollpappe. PEFC ist ein transparentes und unabhängiges System zur Sicherstellung einer nachhaltigen Waldbewirtschaftung und damit eine weltweiter "Wald-TÜV".


Außerdem versenden wir plastikfrei.